· 

Kornelkirsch-Fruchtaufstrich für herbstliche Genussmomente

 

In den spätsommerlichen Sonnenstrahlen reifen Früchte an Büschen und Bäumen und laden ein zur Ernte.

 

Roh verzehrt bestechen die eiförmigen roten Früchte der Kornelkirsche mit ihrer dominanten Säure.

Ihr herrliches Aroma entfaltet sich, meinem Empfinden nach, besser in Zubereitungen aus diesen Früchten.

 

Kornelkirschen sollten möglichst vollreif geerntet werden. Sie reifen nach und nach, so dass entweder genügend Büsche für eine Ernte oder mehrere Erntegänge notwendig sind. 

 

 

 

Kornelkirsch-Fruchtaufstrich

1 kg reife Kornelkirschen

0,5 kg Äpfel

0,4-0,5 kg Bio-Gelierzucker 2:1

70 g Agavensirup

60 ml Zitronensaft

1 Msp. Boubon-Vanille

 

Kornelkirschen waschen, von den Stielen befreien und in wenig Wasser für 10 Minuten bei mittlerer Hitze in einem Topf mit Deckel weich kochen. Die weichen Früchte vorpürieren, z.B. im Thermomix auf Stufe 3 oder mit dem Handrührgerät. Die Steine sollen nicht zerschlagen werden! Dann die Fruchtmasse durch ein Nudelsieb streichen.

Äpfel waschen, von den Blüten befreien, zerkleinern, ebenfalls im Dampf weich kochen und durch ein Sieb oder die Flotte Lotte passieren.

Beide Fruchtpürées mit den restlichen Zutaten in einem großen Topf unter Rühren mehrere Minuten aufkochen, in heiße, gesäuberte Gläser füllen, sofort verschließen.

 

Der kulinarische Genuss wird über den Aufwand bei der Herstellung bestimmt hinwegsehen lassen.

Wohl bekommt´s.

 

Eine Rezeptanregung aus der 

Kräuterwerkstatt Artemisia

Spaichingen